Es war eine großartige
Dank an alle Speaker, Sponsoren und das tolle Publikum!
Ihr habt alle dieses Wochenende gerockt!

Vom 19. bis 21.5.2017 war die 6. No-Spy Konferenz .

Der thematische Rahmen:

  • Schutz vor Spionage & Überwachung sowie
  • Schutz von Privatsphäre & Grundrechten.

Es gibt Vorträge und Workshops u.a. zu folgenden Themen:

  • Auswirkungen von Überwachung auf den Einzelnen und auf Gruppen
  • Demokratie und Geheimdienstkontrolle
  • Gesellschaftliche, philosophische und politische Aspekte von Überwachung

Erfahrungsberichte und Möglichkeiten der politischen und gesellschaftlichen Einflussnahme runden das Programm ab.

Anreise

Die No-Spy Konferenz finde im Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstr. 4, 70174 Stuttgart statt.

Das Literaturhaus ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, von den Haltestellen Berliner Platz / Liederhalle bzw. Berliner Platz / Hohe Straße muß man nur den kleinen Park überqueren.

Mit dem PKW zur Breitscheidstr.4 navigieren. Das Parkhaus Liederhalle ist ebenfalls am Ende der Breitscheidstr. (Weitere Parkhäuser)

Zeitplan

  • Freitag  19.5.
    • Einlass ab 18:00
    • Vortrag und Diskussion ab 18:30
    • Titel: Wie ein Überwachungsstaat funktioniert: PCs und Tablets in Nordkorea
      (Florian Grunow und Niklaus Schiess, ERNW)
    • Eintritt frei
  • Samstag  20.5.
    • Einlass & Frühstück 9:00
    • Begrüßung & Session-Planung 9:30
    • Sessions 11:00- … Open end
  • Sonntag  21.5.
    • Einlass & Frühstück 9:00
    • Session-Planung 9:30
    • Sessions 10:30-18:00

Zur Anmeldung

Bestätigte Vortragende

Freitag
  • Florian Grunow und Niklaus Schiess, ERNW
    Wie ein Überwachungsstaat funktioniert: PCs und Tablets in Nordkorea
    (Freitag 18:30, kostenlos)
Samstag/Sonntag
  • Frank Karlitschek, Nextcloud, „Secure and privacy aware communication and collaboration with Nextcloud“ (Samstag, 14:00)
  • Andrea ‚Princess‘ Wardzichowski, CCC Stuttgart
    „Das gallische Dorf – wie man ohne Google,
    Facebook, WhatsApp und Windows überlebt“
  • Dr. Dieter Klumpp, instkomm e.V. 
    „Lokationsdaten – mehr als nur Metadaten“ (Sonntag 14:30)
  • Saskia Esken, MdB (SPD)
    „CyberSicherheit und Politik“ (Impulsvortrag und Fishbowl, Sonntag 11:30) 
  • Christoph Fabianek, OwnYourData
    „OwnYourData – Persönliche Datennutzung“ (Samstag 11:00)
  • Daniel Gultsch, Conversations
    „Aufzucht und Pflege eine
    s OMEMO-fähigen Jabber Servers“
    (Samstag 15:00)
  • Hernâni Marques, CCC Schweiz / p≡p foundation
    „Automatische Mailverschlüsselung mit p≡p“
  • Peter Welchering, Journalist, arbeitet u.a. für den Deutschlandfunk
    „Fake News, Propaganda-Bots, Big Data –
    digitales politisches Direktmarketing geht nur mit Überwachung“ (Sonntag 10:30)
  • Stefan Leibfarth, CCC Stuttgart
    „Wie Politik versagt und ob Technik hilft“
  • Udo Vetter, Rechtsanwalt, law blog
    „Sie haben das Recht zu schweigen 2.0 –
    Aktuelle Strategien für den Umgang mit Polizei und Staatsgewalt“
    (Samstag 12:00)
  • Carsten Ulbricht, Rechtsanwalt, Recht 2.0
    „Überwachung & Recht – Wo bleibt der Grundrechtsschutz in Zeiten von NSA & Co?!“
    (Samstag 11:00)
  • Richard Stallmann,
    Gründer GNU-Projekt, Free Software Foundation (FSF)
    „For Democracy’s Sake, We Must Drastically Reduce Surveillance.“
    (Video-Übertragung, Sonntag 16:00)
  • Robert Kugler, IT-Security Penetration Tester, s3cur3.it
    „Are your sure — you’re alone? Pwning CCTV devices“
Die Vorträge ohne angegebenen Termin werden in der Session-Planung jeweils um 9:30 Uhr für den Tag geplant . Dabei können von allen Teilnehmern noch weitere Vorträge spontan (oder auch gut vorbereitet) eingebracht  werden.  (Ähnlich einem Barcamp ). Insgesamt rechnen wir mit 30-40 Vorträgen.
Die Zeitplanung für den Samstag findet gemeinsam am Samstag von 9:30-11:00 statt.
Gegen 11:00 (Sonntag 10:30)  findet man den Zeitplan am schnellsten in Twitter mit dem Hashtag #6NSK.
 Zum Weitersagen bitte diesen Link teilen: https://no-spy.org

Informiert bleiben

Hier klicken, um die anonyme No-Spy Mailingliste zu abonnieren
(Anonym bedeutet, dass Ihre Mailadresse für die anderen Listenempfänger nie sichtbar ist. In Ihren Beiträgen und Fragen erscheint die Liste als Absender. Denken Sie daran, Ihre Signatur abzuschalten.)

 Jetzt anmelden !


Wir danken unseren Unterstützern und Sponsoren:

Audius

Nextcloud


Logo_Plain_222


Wer unsicher ist, ob abweichende Verhaltensweisen jederzeit notiert und als Information dauerhaft gespeichert, verwendet oder weitergegeben werden, wird versuchen, nicht durch solche Verhaltensweisen aufzufallen. […]
Dies würde nicht nur die individuellen Entfaltungschancen des Einzelnen beeinträchtigen, sondern auch das Gemeinwohl, weil Selbstbestimmung eine elementare Funktionsbedingung eines auf Handlungsfähigkeit und Mitwirkungsfähigkeit seiner Bürger begründeten freiheitlichen demokratischen Gemeinwesens ist.
BVerfG, Urteil v. 15. Dezember 1983, Az. 1 BvR 209, 269, 362, 420, 440, 484/83 („Volkszählungsurteil“)